Kontakt

Ob die großartige Zusammenarbeit mit Teamkollegen, Mitarbeitern oder Kunden im vergangenen Jahr – über eine ausgewählte Weihnachtsbox zum Jahresabschluss freut sich jeder!

Die Flyingbar hat zusammen mit myKaiserstuhl und weiteren Partnern sechs unterschiedliche Weihnachtsboxen kreiert, welche für höchsten Genuss und Freude stehen!

BOX 1: 50€ Brutto

Die klassische Wein-und Sektbox bietet viel Genuss aus der Heimat. Sie enthält Weine und Sekte der Weingüter Abril, Heinemann, Waßmer und Hiss. Die frischen Feigen, feine Pralinen oder die Wilde Rosmarie runden das Geschmackserlebnis ab.

• Abril – Crémant Sekt, 375ml

• Heinemann – Chardonnay, 375ml

• Martin Waßmer – Rotwein Cuvée, 375ml

• Hiss – Grauburgunder trocken, 375ml

• Wilde Rosmarie, Fair Food, 133g 

  ODER

• Handgemachte Pralinen und frische Feigen 

BOX 2: 45€ Brutto

Die exklusive Gin & Tonic Weihnachtsbox, mit verschiedenen Gins der Region und ausgesuchten Tonics der Marken Schweppes und Fever-Tree.

• Regionale Ginauswahl

• Dry Tonic Water, Schweppes, 0,2l

• Mediterranean Tonic Water, Fever-Tree, 0,2l

• Indian Tonic Water, Schweppes, 0,2l

• White Peach, Schweppes, 0,2l

• Wilde Rosmarie, Fair Food, 133g


BOX 3: 40€ Brutto

Der prickelnde Genuss dieser Box eignet sich perfekt zum Anstoßen der kommenden Weihnachtsfeiertage. Des weiteren befinden sich in der Box leckere Tarallini, ein Aufstrich und frische Feigen.

• Gebrüder Mathis – Pinot Blanc, 750ml

• Aufstrich

• Tarallini – Italienisches Gebäck mit Käse und 

  schwarzem Pfeffer, 300g

• Feigen, 250g

BOX 4: 42€ Brutto

Ein wenig Dolce Vita für zu Hause. Mit Liebe hergestellte Pasta und ein Glas Weißwein – ein unschlagbares Duo. Das Weihnachtspaket enthält neben dem Grauburgunder des Weingut Abril, handgemachte Spaghetti, die wunderbar mit der cremigen Pesto harmonieren. Dazu ein Chili-Olivenöl und Meersalz-Flocken mit Basilikum und Knoblauch.

• Abril, Grauer Burgunder, 750ml

• Spaghetti, 250g

• Pesto Genovese

• Chili-Olivenöl, 100ml

• Meersalz-Flocken mit Basilikum und Knoblauch, 100g


BOX 5: 42€ Brutto

Eine einzigartige Rotwein Weihnachtsbox mit dem Spätburgunder des Weingut Abril. Neben einer leckeren Schokolade und einem Schweizer Café, runden zwei salzige Köstlichkeiten diese Box ab.

• Abril, Spätburgunder, 750ml

• Tarallini – Italienisches Gebäck mit Käse 

  und schwarzem Pfeffer, 300g

• Piu Caffè, 100g

• Chili Milk Chocolate, 80g

• Schwarzwald Salami, 200g

BOX 6: 45€ Brutto

Diese Cocktail Weihnachtsbox garantiert Geschmack und Spaß für zu Hause. Diese Box besteht aus einem kleinem Rum, Gin, einem Himbeer, sowie Earl Grey Sirup, Dry Tonic Water, Apros Mini und einer Flasche Bad Dürrheimer Mineralwasser Classic. Ebenfalls beinhaltet diese Box eine leckere Köstlichkeit.

• Havana Rum

• Ausgewählter Gin

• Himbeer Sirup

• Earl Grey Sirup

• Apros Red Vermouth, 100ml

• Bad Dürrheimer Classic, 0,25l

• Dry Tonic, Schweppes, 0,2l

• Tarallini – Italienisches Gebäck mit Käse 

  und schwarzem Pfeffer, 300g

  ODER

• Wilde Rosmarie, Fair Food, 133g 

*Produkte sind ähnlich wie auf den Bildern 

Ab 20 Boxen großartige Rabattaktion!

Sichern sie sich noch heute die Weihnachtsboxen und machen sie Ihren Angestellten, Partnern oder Kunden eine Freude:

Bestellungen über info@mykaiserstuhl.de

Das Interview mit unserem Partner Alm und Meyer OHG – Allianz Generalvertretung 

myK: Hallo Ihr Beiden, kommen wir gleich zum Punkt. Ihr beide seht so super motiviert und unverbraucht aus, obwohl ihr schon seit vielen Jahren Geschäftspartner seid. Was ist euer Rezept für eine erfolgreiche Geschäftspartnerschaft: 

Carsten: Wir kennen uns schon seit klein auf und wissen genau, wie der andere tickt. Als die Agenturgründung vor 17 Jahren anstand, war für mich ganz klar, dass ich Andreas frage, ob wir das zusammen machen wollen.

Denn von Anfang an hatte ich ein gutes Gefühl, dass diese Zusammenarbeit von Erfolg gekrönt sein wird. Andreas: Danke für die Blumen. Ich gebe Carsten recht. Wir vertrauen uns wirklich blind und ergänzen uns hervorragend

myK: Vertrauen ist ein gutes Stichwort. Auf Eurer Website werbt ihr genau mit diesem Merkmal „Vertrauen“ , aber auch die Service Orientierung und die Kompetenz spielen offenbar eine sehr große Rolle:

Carsten und Andreas: Man sieht sich immer mindestens zweimal im Leben und deshalb ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden das A&O. Nur so gelingt es im Zusammenspiel mit den Kunden, auf die immer wechselnden und auch neuen Anforderungen, Antworten und Lösungen anzubieten.

myK: Ihr meint wahrscheinlich Folgendes. Es kann mit einem Mopedschild beginnen und wird nach Jahrzehnten ein Firmenkunde?

Carsten und Andreas: Diese Beschreibung mag zwar mit einem Augenzwinkern gemeint sein, stimmt aber absolut mit der Realität überein. Oft lernen wir unsere Kunden in einer Frühphase kennen und stellen ihnen die grundsätzliche Versorgung bereit, d. h. Unfall, Haftpflicht oder Autoversicherung. Im Laufe der Jahre werden dann gerne auch aus diesem Fundament heraus Bausteine wie der Vermögensaufbau und eine Baufinanzierung entwickelt.

Im Firmenkundenbereich nehmen wir grundsätzlich immer ein neues Maß, das heißt, zuerst Betriebsbesichtigung, dann die Daten und Fakten erfassen und daraus erstellen wir unser individuelles Konzept. Unser Motto: Wir decken Risiken und sichern Werte.

myK: Also nix mit „einmal gelernt und dann läuft das für immer“. Wie bildet ihr euch weiter:

Carsten und Andreas: Aus- und Weiterbildungen sind ein ständiger Begleiter einer fundierten Betreuung. Das betrifft uns beide genauso wie das gesamte Team. Stand heute agieren wir zu siebt und jeder hat seinen Aufgabenbereich, den er kontinuierlich weiterentwickelt.

myK: Das hört sich gut an bzw. nach „Hoffentlich ALLIANZ Alm&Meyer versichert“ – der Slogan ist doch immer noch Programm, oder:

Na ja, sagen wir es mal so: Mit der Allianz haben wir und vor allem der Kunde, egal ob Privatkunde oder Firmenkunde, einen extrem leistungsfähigen Partner. Hier bleibt kaum eine Frage offen. Wir als Generalvertretung sind sehr stolz, die ALLIANZ zu repräsentieren.

myK: Letzte Frage – kann man bei Euch im Büro (Fußgängerzone Breisach) so einfach reinschlappern und das Team bei einem Kaffee antreffen:

Oh, das ist sogar erwünscht und ein sehr guter Gedanke von Euch! Jeder ist willkommen!

Danke fürs Gespräch, es war super sympathisch!

Das myKaiserstuhl Team

Christoph Kokemoor hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Der Sommelier hat einen beeindruckenden Werdegang und arbeitet nun schon seit 14 Jahren im Restaurant Cheval Blanc by Peter Knogl in Basel. Nun hat er den „Prix du Meilleur Sommelier Les Grandes Tables du Monde“ gewonnen.

myK: Christoph zunächst unseren Glückwunsch zu diesem Erfolg. Du bist als bester Sommelier der Welt ausgezeichnet worden! Wie ist diese Auszeichnung einzuschätzen und was bedeutet sie für Dich persönlich?

Herzlichen Dank für die Glückwünsche. Diese Auszeichnung wird anhand der Leistung im Restaurant erteilt. Und es ist schön zu wissen, dass man meine Leidenschaft, meine Herzensangelegenheit und Passion unseren Gästen präsentieren kann und auch genau an der richtigen Stelle ankommt. 

Mit der Verleihung des Preises würdigt das Komitee im internationalen Vergleich die Leistungen in der Topgastronomie. 

Meine Aufgabe ist es, mit Leichtigkeit und Charme kulinarische Genüsse zu verbinden. Natürlich mit ausgesuchten und überraschenden Empfehlungen sowie einem Gespür von Nuancen. 

myK: Wie ist Dein Werdegang und Deine Ausbildung Christoph und wie konntest Du so viel Wissen und Kompetenz auf Deinem Gebiet erlangen ?

Meine Ausbildung zum Restaurantfachmann in Nieblum auf Föhr im Landhaus Witt war der Grundstein für meine Karriere als Sommelier. Der Kontakt mit Wein war von Anfang an gelegt. Nach meiner Ausbildung zum Restaurantfachmann war ich drei Jahre in der Enoteca in Freiburg angestellt. In dieser Zeit habe ich meine Zusatzausbildung zum IHK geprüften Sommelier absolviert. Danach kamen Stationen in der Traube Tonbach in Baiersbronn, St. Martin in Vence (Frankreich), Waldhotel Sonnora in Dreis und nun seit 14 Jahren im Restaurant Cheval Blanc by Peter Knogl in Basel. 

Das Wissen kommt durch Probieren, Lesen, Studieren und Diskutieren. Geprägt wurde ich durch die Aufnahme ins Junior College, der Sommelier Union und der vielen Gespräche mit Winzern weltweit. Besonders die Freiheit, Entscheidungen treffen zu dürfen, hat dem Wissensaufbau sein Gutes abgetan.

Ob ich kompetent bin, dürfen andere beurteilen. Allerdings glaube ich, dass ich mir ein gutes Weinwissen aufbauen konnte.

myK: Du wohnst am Kaiserstuhl und selbstverständlich interessiert uns, wie Du auf dieses Anbaugebiet und seine Weine schaust bzw. wie Du die Weine im internationalen Vergleich taxierst?

Die klassischen Rebsorten des Kaiserstuhls werden dominiert von den Burgunder Sorten, 

Chardonnay, Weiss-, Grau- und Spätburgunder. In diesem Fokus werden die Weine auch außerhalb des Kaiserstuhls wahrgenommen. Die Herausforderungen der letzten Jahre hat die Rebsorten Palette in den Weinbergen erweitert. Rebsorten wie Syrah, Merlot, Cabernet, Sauvignon und Souvignier Gris gewinnen an Bedeutung. Die Vielzahl der herausragenden Winzern in der Region hat zugenommen, sodass die Aufmerksamkeit auch international  absolut gestiegen ist.

myK: Zu Dir im Cheval Blanc in Basel kommen die Kunden und Genießer aus aller Welt. Ist es leicht, diese anspruchsvolle Kundschaft zu beraten dh. hören die immer auf Deinen Rat?

Die Bedürfnisse der Gäste liegen mir besonders am Herzen und wenn unsere Gäste meinen Rat annehmen, freue ich mich umso sehr und bestätigt mir, dass ich einen guten Job gemacht habe.

Es gibt einige Stammgäste, die sich keinen Wein empfehlen lassen wollten, aber doch nach den vielen Jahren meiner Tätigkeit als Sommelier diese nun schätzen und auch um eine Empfehlung fordern.

myK: Du wohnst in Ihringen am Kaiserstuhl! Was gefällt Dir hier am Besten?

Ihringen ist eine Gemeinde mit vielen Möglichkeiten. Der Kaiserstuhl hat eine Vielzahl von schönen Orten. Das Liliental mit seinem beeindruckenden Baumbestand, die vielen Wanderwege durch die Weinberge, die Aussicht auf den Belchen, die Rheinebene mit Sicht zu den Vogesen, die Nähe zu Freiburg und dem Dreiländereck Frankreich und Schweiz. Und nicht zu vergessen, das Ihringer Maidele (Meine Frau) Miriam.

Am liebsten genieße ich gerne die Aussicht vom Blankenhornsberg in die Region.

Danke fürs Gespräch Christoph und nochmals ganz großes Kompliment! 

Das myKaiserstuhl Team

Wir hatten die letzten Tage „Johannes trinkt Wein“ zu Gast am Kaiserstuhl & durften gemeinsam mit ihm – die schönsten Ecken und Location besichtigen! Wir bedanken uns für die vielen tollen Gespräche mit Johannes & unseren Partnern und freuen uns bereits heute, Euch schon bald unsere Video-Produktion präsentieren zu dürfen!

Der Ukraine Spendenlauf am 3. April

Die Weiten des Kaiserstuhls nennen wir unsere Heimat. Wir haben das Glück, uns in ihr frei und ohne Angst bewegen zu können. Über 50 Kilometer erstrecken sich die Wege, die unsere Ortschaften miteinander verbinden. Auf diesen Strecken finden wir immer unseren sicheren Weg nach Hause.

Die flüchtenden Menschen aus der Ukraine legen tagtäglich hunderte von Kilometern zurück, um ihrem eigenen Zuhause zu entkommen. Sie müssen unter größter Anstrengung und Gefahr weite Strecken zurücklegen, die sie in eine fremde, aber vermeintlich sichere Heimat bringen sollen. Unter anderem auch zu uns.

Einer für alle, alle für einen

Andreas Ambs (Weingut Ambs, Bötzingen) hatte die Idee 50 Kilometer durch unsere Heimat zurückzulegen, um ein symbolisches Zeichen für unsere Anteilnahme und Solidarität mit den UkrainerInnen zu setzen. Am 3. April wird er ab 10 Uhr die unten aufgeführten Ortschaften, die sich im und am Kaiserstuhl befinden, durchqueren.

Auf der untenstehenden Karte könnt ihr nachverfolgen, wo sich Andreas ungefähr zu welcher Uhrzeit befinden wird.

Unsere myKaiserstuhl-PartnerInnen sowie ihr, liebe Community, dürft Andreas dabei unterstützen, sein Ziel zu erreichen. Ob mit unterstützendem Anfeuern, selbstgebastelten Plakaten am Wegesrand oder einer finanziellen Spende können wir gemeinsam einen kleinen Beitrag leisten.

Spenden gelangen ohne Umwege in die Ukraine

Für jeden gelaufenen Kilometer kann ein individueller Betrag gespendet werden. Beispielsweise entspräche das bei der Wahl von einem Euro pro Kilometer als Spendenbetrag eine Gesamtsumme von 50€, die den Menschen in der Ukraine zugutekommt. Alle Spenden gehen ohne Umwege direkt an die Renate Merkle Stiftung.

Renate und Gerhard Merkle, GründerInnen der AHP Merkle GmbH in Gottenheim, entschieden sich 2002, die Renate Merkle Stiftung ins Leben zu rufen, um so gezielt Hilfe vor Ort in der Ukraine anbieten zu können. Die Stiftung legt seither einen Schwerpunkt ihrer Arbeit darauf, die bedürftigsten Menschen mit gesunden Nahrungsmitteln zu versorgen, um Krankheiten vorzubeugen. Dafür wurde z.B. das Brotprojekt entwickelt. Aber auch die Lebens- und Arbeitsbedingungen in der westukrainischen Bergbauregion, welche von Umweltschäden, Krankheiten und Altersarmut geprägt sind, werden von der Stiftung durch gezielte Projekte angegangen. Jeder gespendete Euro kommt in Form von direkter Hilfe vor Ort an.

Die Spende kann an folgendes Konto überwiesen werden:

Renate Merkle Stiftung

Volksbank Breisgau Markgräflerland eG

IBAN: DE25 6806 1505 0035 2758 00

BIC: GENODE61IHR

Verwendungszweck: Spendenlauf Spendenlauf (Name + Anschrift)

50 Kilometer Strecke

  • Start: Bötzingen, 10:00 Uhr
  • Gottenheim: 10:15 Uhr
  • Merdingen: 10:40 Uhr
  • Ihringen: 11:05 Uhr
  • Achkarren: 11:30 Uhr
  • Niederrotweil: 11:45 Uhr
  • Oberrotweil: 11:55 Uhr
  • Bischoffingen: 12:05 Uhr
  • Jechtingen: 12:20 Uhr
  • Leiselheim: 12:35 Uhr
  • Königschaffhausen: 12:50 Uhr
  • Endingen: 13:10 Uhr
  • Riegel: 13:35 Uhr
  • Bahlingen: 14:00 Uhr
  • Eichstetten: 14:20 Uhr
  • Ziel: Bötzingen, 14:40 Uhr

1€ pro gelaufener Kilometer

=

50€ Spendenbetrag


5€ pro gelaufener Kilometer

=

250€ Spendenbetrag


50€ pro gelaufener Kilometer

=

2500€ Spendenbetrag


Der Spendenbetrag pro Kilometer kann nach belieben gewählt werden

Für Spenden stellen wir eine Spendenbescheinigung aus, wenn Name und Anschrift auf der Zahlung angegeben sind.

Spendenbescheinigungen werden direkt von der Renate Merkle Stiftung versendet.

Einen Unterschied machen

Auch wir von myKaiserstuhl können und wollen unsere Augen nicht vor dem Krieg verschließen. Es gehört zu unserer Vision, Menschen miteinander zu vernetzen und in diesem Netzwerk Ressourcen zu generieren, von denen möglichst viele Menschen in und außerhalb unserer Region profitieren können. Daher möchten auch wir unseren Beitrag zu einer demokratischen und friedlichen Welt leisten, auch wenn es nur ein Kleiner ist. Jeder gespendete Euro trägt dazu bei, die Arbeit der Freiwilligen vor Ort zu unterstützen. Selbstverständlich halten wir euch darüber auf dem Laufenden, wo eure Spendengelder eingesetzt wurden und einen kleinen, aber wichtigen Unterschied gemacht haben.

Unter dem Motto „WEIN, SNACKS & RELAX“ lädt das Weingut Abril zur gemütlichen Lounge ein. Von Montag bis Freitag zwischen 13:30 und 17:00 Uhr gibt es die Möglichkeit in tollem Ambiente regionale Köstlichkeiten zu genießen.

Aubergine und Paprika vom Feuer mit Burrata und frischer Minze

Für 4 Personen

2 Auberginen
4 Spitzpaprika
250 g Burrata
1 Bund Minze
150 ml Olivenöl
3 TL Salz

Die Auberginen und die Paprika über einem sehr heißen Feuer grillen, bis die Schale schwarz- und das Fruchtfleisch weich wird. Anschließend etwas auskühlen lassen, die Schale vorsichtig lösen und mit Salz und Olivenöl marinieren.
Den Burrata in gleichgroße Stücke teilen und auf die Mitte des Tellers geben. Die Auberginen der Länge nach halbieren und zusammen mit der Paprika zu dem Burrata auf den Teller geben. Die Minze in feine Streifen schneiden und über das Gemüse streuen. Zum Schluss das Ganze mit etwas Olivenöl beträufeln und mit etwas Salz abschmecken.

Stockbrot mit Knoblauch-Rosmarin Pesto

Für 4 Personen

Teig:
400 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
2 TL Salz
1 Prise Zucker
3 EL Olivenöl
230 ml Wasser
Pesto:
1 Knolle Knoblauch
1 Bund Rosmarin
6 EL Olivenöl
2 TL Salz

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 2 Stunden gehen lassen.
Eine kleine Menge vom Teig um einen Stock wickeln und langsam über dem Feuer bräunen lassen.
Den Knoblauch im Ganzen über dem Feuer garen, bis er weich ist und anschließend aus der Schale drücken. Den Rosmarin hacken und mit dem Knoblauch, dem Salz, sowie dem Olivenöl mischen.

Schwarzwaldforelle mit Kartoffel-Zucchini Rösti und Schnittlauch-Schmand

Für 4 Personen

1 Forelle (ca. 800g)
1 Bund Liebstöckel
1 Bund Schnittlauch
300 g Kartoffeln
500 g Zucchini
200 g Schmand
Salz
Olivenöl

Die Forelle gut waschen und trockentupfen. Den Bauchraum mit Salz würzen und mit dem Liebstöckel füllen. Den ganzen Fisch nun auf ein doppelt ausgelegtes Backpapier geben und mit reichlich Olivenöl beträufeln. Das Backpapier mittig einschlagen, die Seiten gut mit Küchengarn verschließen und das Paket nun langsam bei mittlerer Hitze für ca. 20 min auf dem Feuer garen.
Die Zucchini und die Kartoffeln reiben, in eine Schüssel geben, mit etwas Salz würzen, gut vermengen und in ein Geschirrtuch geben. Die Masse muss nun gut ausgedrückt werden, um möglichst viel Wasser auszupressen. Das Ganze nun zurück in die Schüssel geben, mit etwas Muskatnuss abschmecken und in runder Form in einer Pfanne von beiden Seiten mit etwas Olivenöl goldbraun braten.
Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden, mit dem Schmand vermengen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.